Förderprogramm: "Digitalisierung jetzt"

Investitionen in digitale Technologien und in die Qualifizierung der Mitarbeitenden werden durch Zuschüsse gefördert

Förderung bis €100.000 möglich

Das neue Programm ergänzt die Digitalisierungsförderung des BMWi. Während im Programm Go-Digital Beratungsleistungen gefördert werden können, sind im neuen Programm "Digital Jetzt - Investitionsförderung für KMU" Investitionen und Qualifizierung förderfähig:

  • Modul 1 „Investition in digitale Technologien“
    Gegenstand der Förderung sind Investitionen in konkret zu benennende digitale Technologien (in der Regel Drittleistungen) und damit verbundene Prozesse und Implementierungen. Hierzu gehören insbesondere Investitionen in Hard und Software, welche die interne und externe Vernetzung der Unternehmen fördern unter Beachtung verschiedener Aspekte wie beispielsweise datengetriebener Geschäftsmodelle, Künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, Big- Data, Einsatz von Hardware (beispielsweise Sensorik, 3D-Druck) sowie IT-Sicherheit und Datenschutz.

 

  • Modul 2 „Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden“
    Gegenstand der Förderung sind Investitionen in Qualifizierungsmaßnahmen für die Mitarbeiter des geförderten Unternehmens im Umgang mit digitalen Technologien. Hierzu gehören insbesondere Qualifizierungen oder Weiterbildungsmaßnahmen zur Digitalen Transformationen, zur Digitalen Strategie, in digitalen Technologien, in IT-Sicherheit und Datenschutz, zu Digitales und agiles Arbeiten oder in digitalen Basiskompetenzen.

 

Voraussetzung für die Förderung ist ein Digitalisierungsplan.
Hinweis: Beratungsleistungen, die das Unternehmen für die Erarbeitung eines Digitalisierungsplans in Anspruch nimmt, sind weiterhin mit dem Programm "Go-Digital" förderfähig.

Sie können die Details zu dem Programm hier abrufen.(PDF Dokument)

 

Digital Jetzt

Grafik: Bundesanzeiger vom 1.7.2020